Der Steinkohlenbergbau

Kohle, Dampf und Förderwagen

tl_files/museum/content/images/museumspaedagogik/Fuer Kinder/Der Piesberg/Steiger.png                                                              tl_files/museum/content/images/museumspaedagogik/Fuer Kinder/Der Piesberg/Bergmann.png

In der ehemaligen Steinkohlenzeche am Piesberg herrschte vor über 100 Jahren ein reger Betrieb. Dass hier am nördlichsten Punkt von Deutschland noch Kohlen vorkamen, war ein Glück für die Stadt Osnabrück.

Die Zeche war früher einer der größten Arbeitgeber der Region und schuf viele Arbeitsplätze. Beim Stöbern durch die Bilder kannst Du erfahren, was ein Steiger ist und welche Werkzeuge für den Bergarbeiter wichtig waren. Die abgebaute Kohle, nicht zu Unrecht auch als „Schwarzes  Gold“ bezeichnet, brachte viel Geld ein. Sie wurde nicht nur an viele Haushalte verkauft, um damit zu heizen und zu kochen, sondern auch für den Betrieb von Dampfmaschinen in Handwerks- und Industriebetrieben genutzt.

tl_files/museum/content/images/museumspaedagogik/Fuer Kinder/Der Steinkohlenbergbau/Anthrazit.png tl_files/museum/content/images/museumspaedagogik/Fuer Kinder/Der Steinkohlenbergbau/Ofen.JPG tl_files/museum/content/images/museumspaedagogik/Fuer Kinder/Der Steinkohlenbergbau/Bergmann_klein.jpg tl_files/museum/content/images/museumspaedagogik/Fuer Kinder/Der Steinkohlenbergbau/stock.jpgtl_files/museum/content/images/museumspaedagogik/Fuer Kinder/Der Steinkohlenbergbau/10_Reparatur durch Zimmerhauer in der ersten Tiefbausohle, Floetz Johannisstein.jpg tl_files/museum/content/images/museumspaedagogik/Fuer Kinder/Der Steinkohlenbergbau/frosch2.png tl_files/museum/content/images/museumspaedagogik/Fuer Kinder/Der Steinkohlenbergbau/Schlaegel und Eisen.JPG

tl_files/museum/layout/images/frame_back.jpg

Diese Webseite verwendet Cookies um alle Funktionen voll nutzbar zu machen und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Für weitere Informationen schauen Sie in unsere Datenschutzerklärung.
Zustimmen