Der Berg der Abenteuer – Ideen für den Piesberg von Kindern für Kinder

Worum geht es?

Kennst Du den Piesberg im Norden von Osnabrück? Er liegt im Ortsteil Pye und ist mit den drei großen Windrädern schon von Weitem gut zu sehen.

Stell Dir mal vor, der Berg würde komplett in Kinderhand gegeben – Ihr Kinder könntet bestimmen, wie er aussieht und was hier passiert. Was würdet Ihr hier bauen? Einen großen Spielplatz? Ein eigenes Kindermuseum? Oder etwas ganz anderes, auf das wir Erwachsene gar nicht kommen? Was würdet Ihr am Berg gern mal ausprobieren, erleben, mitmachen – drinnen oder draußen? Wie müssten Räume oder Plätze zum Spielen, Toben, Basteln, Experimentieren, Quatschen … für Euch aussehen?

Wir vom Museum Industriekultur am Fuße des Piesbergs wollen Eure Wünsche und Ideen kennenlernen. Deshalb rufen wir Euch Kinder zu einem Ideenwettbewerb für Euren „Berg der Abenteuer“ auf!

 

Wie kann ich mitmachen?

Malt, zeichnet, bastelt, entwerft Modelle und Collagen oder baut Legolandschaften, schreibt Geschichten, dreht Videos oder Audios… Ihr könnt die Fotos und Zeichnungen auf dieser Website als Grundlage verwenden oder ganz frei gestalten – Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Schickt uns Eure Entwürfe per Post oder als Mailanhang bis zum 27. September 2020 an die Adresse:

Museum Industriekultur Osnabrück
Stichwort: Berg der Abenteuer
Süberweg 50 a
49090 Osnabrück

info@museumindustriekultur.de

Oder kommt samstags/sonntags von 10 bis 18 Uhr im Museum vorbei und gebt es persönlich ab: 

Museum Industriekultur
Haseschachtgebäude
Fürstenauer Weg 171

 

 

 

Was habe ich davon, dass ich mitmache?

Es gibt drei tolle Preise zu gewinnen:

  1. Eine Kindergeburtstagsfeier mit Programm für bis zu 10 Kinder (nähere Infos unter: https://www.museumindustriekultur.de/programme/museumpaedagogik/kindergeburtstage-und-kindergruppen.html)

  2. Einen Ausflug mit Eurer Klasse/Kindergartengruppe ins Museum

  3. Ein Jahr freien Eintritt für Eure Familie

Eine Jury wählt die originellsten Beiträge aus und prämiert diese. Außerdem planen wir eine kleine (Online-)Ausstellung für den Herbst  –da werden alle Ideen dann zu sehen sein! Und: Wir möchten Eure Ideen in unsere weiteren Planungen für den Piesberg und das Museum Industriekultur einbeziehen! Wer weiß, vielleicht wird Dein Traum für den „Berg der Abenteuer“ tatsächlich Wirklichkeit!

Ich war noch nie am Piesberg – wie soll ich da Ideen entwickeln?

Das macht nichts! Es fallen Euch sicher auch so viele Dinge ein, die einen Berg für Euch zu einem „Berg der Abenteuer“ machen würden. Vielleicht gibt es Angebote für Kinder, die Euch in Osnabrück bisher fehlen, vielleicht habt Ihr auf Reisen etwas Tolles gesehen oder von Freunden davon gehört oder Ihr habt einfach so eine Idee.

Und: Ihr könnt jederzeit hinfahren (Anfahrt) und – auch jetzt trotz Corona – den Berg erkunden. Schnappt Euch Eure Eltern und beobachtet mit ihnen Tiere und Pflanzen, verfolgt die Arbeiten im riesigen Steinbruch, klettert auf Aussichtsplattformen und schaut von hoch oben auf Eure Stadt oder geht auf die Suche nach Millionen Jahre alten Fossilien… Auch im Museum Industriekultur gibt es für Euch viel zu entdecken, z.B. eine Kinderspur durch die Dauerausstellung und einen echten Bergstollen, durch den Ihr gehen könnt! Das Museum ist nämlich in den Gebäuden eines früheren Steinkohlenbergwerks untergebracht. Am Mundloch des Stollens findet Ihr noch weitere Gebäude der Kohlenzeche und den Zechenbahnhof, an dem die Osnabrücker Dampflokfreunde immer mal wieder echte Dampfloks fahren lassen. Und im Piesberger Gesellschaftshaus gibt’s ein Sonntagscafé und viele tolle Angebote.

Was ist das Besondere am Piesberg?

Der Piesberg ist ein „steckengebliebener Vulkan“! Vor etwa 70 Millionen Jahren (!!) trieb ein großer unterirdischer Vulkan tiefe Gesteinsschichten an die Erdoberfläche. Er brach aber nicht aus, sondern sorgte nur für die Aufwölbung des Piesbergs. Steinkohle, Schieferton und Sandstein wurden so hervorgebracht und lassen sich hier bis heute finden. Sie waren auch der Grund dafür, dass sich am Piesberg vor 150 Jahren ein bedeutendes Industriegebiet entwickelte.

Das Steinkohlebergwerk gibt es nicht mehr, aber den Steinbruch wohl – und gerade hier bekommst Du Einblick in 300 Millionen Jahre Erdgeschichte. Über 100 Meter hohe Felswände wurden freigelegt, an denen Du die verschiedenen Gesteinsschichten erkennen kannst. Im Steinbruch haben sich wertvolle Tier- und Pflanzenwelten angesiedelt. Die Natur holt sich das Industriegebiet zurück!

Lange konnte man den Berg nicht betreten, aber seit einigen Jahren gibt es im neuen Landschafts- und Kulturpark Piesberg viele Freizeitangebote. Und wir planen weiter – deshalb sind wir gespannt auf Deine Ideen! Wichtig ist uns, dass Ihr Vorschläge entwickelt, die die Natur nicht schädigen. Wir freuen uns besonders über Pläne, die die Natur einbeziehen!

Weitere Infos zum Piesberg findest Du hier auf der Website – unter MIKx2 gibt es z.B. auch Videos, in denen das Museum Industriekultur und seine Umgebung vorgestellt werden. Oder Du schaust mal auf Instagram oder Facebook sowie den Piesberg-Seiten der Stadt Osnabrück vorbei.

 

Es gibt doch schon so viele Angebote am Piesberg – warum ein Ideenwettbewerb?

Ja, das stimmt, hier kann man schon viel erleben. Aber wir haben noch viel Platz am Berg, viele historische Gebäude und leere Flächen. Und wir denken ständig über neue Angebote nach, besonders für Euch Kinder.

Das Museum Industriekultur will sich in den nächsten Jahren weiter entwickeln und ist ständig auf der Suche nach spannenden Ausstellungs- und Veranstaltungsideen. Und auch sonst tut sich immer viel am Berg, dank der vielen Vereine und Initiativen, die hier ansässig sind. Ihr könnt Eure Ideen nun in die Zukunftsplanungen einbringen!

Diese Webseite verwendet Cookies um alle Funktionen voll nutzbar zu machen und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Für weitere Informationen schauen Sie in unsere Datenschutzerklärung.
Zustimmen